Gute Praxis – Lernen im Arbeitsprozess

Wissen und Kompetenzen erfolgreich aufbauen

 

Lernen in der digitalen Transformation

 

 

Um im digitalen Wandel wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Wissen und Kompetenzen systematisch aufgebaut werden. Im Mittelpunkt stehen Lernformen, die ein rasches Reagieren auf neue Anforderungen unterstützen und sich, soweit möglich, in der Praxis durchführen lassen. Warum dafür ein systematisches Vorgehen von der Analyse bis zur Umsetzung erforderlich ist, erklärt Projektmanagerin Irene Stroot.

 

Um im digitalen Wandel wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Wissen und Kompetenzen systematisch aufgebaut werden. Das haben laut einer aktuellen Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft 85 Prozent der Unternehmen erkannt: Rund 33,5 Milliarden Euro werden pro Jahr in Weiterbildung investiert. Dabei kommt es darauf an, Kompetenzen auch kurzfristig aufzubauen und diese möglichst schnell in den Arbeitsprozess zu integrieren.
Ausgaben für Weiterbildung müssen gut durchdacht investiert werden. Im Mittelpunkt stehen Lernformen, die ein rasches Reagieren auf neue Anforderungen unterstützen und sich, soweit möglich, in der Praxis durchführen lassen. „Die Vorteile von Lernen in der Arbeit liegen auf der Hand, allen voran der unmittelbare Praxisbezug, der den oft schwierigen Lerntransfer erleichtert“, erklärt Irene Stroot, Projektmanagerin bei der Demografieagentur. Um diese arbeitsintegrierten Lernprozesse auf den tatsächlich benötigten Wissensbedarf auszurichten, sei ein systematisches Vorgehen erforderlich: „Zu Beginn steht immer eine Analyse des künftigen Bedarfs, der sich aus den Arbeitsprozessen und der Unternehmensstrategie ergibt. Darauf basierend wird ein individuelles Weiterbildungsprogramm entwickelt. Diese Lernprojekte lassen sich in kleinen Einheiten selbstorganisiert von den Beschäftigten bearbeiten – sowohl im Arbeitsprozess als auch digital und mobil. Dies erfüllt gleichzeitig den Anspruch einer modernen Arbeitswelt zur Vereinbarkeit von Privat und Beruf“, sagt die Projektmanagerin.

Die Demografieagentur unterstützt Unternehmen dabei, die interne Personalentwicklung innovativ aufzustellen und durch systematisches Lernen in der Arbeit zu bereichern.

Haben Sie Interesse?

Die Demografieagentur bietet Ihnen eine kostenlose telefonische Erstanalyse an, inwiefern Lernen in der Arbeit die Erreichung Ihrer Ziele unterstützen kann.

Irene Stroot

Tel. 0511 16990-922
per E-Mail kontaktieren