Pressemitteilungen

„Unsichtbares sichtbar machen“ – DemografieFest 2016: Niedersächsische Unternehmen – ausgezeichnet.

10:04 04 August in Pressemitteilungen

Bereits zum zweiten Mal wurden gestern im Alten Rathaus in Hannover niedersächsische Unternehmen mit dem Zertifikat „Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“ vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies und der Demografieagentur ausgezeichnet.

Mit der Auszeichnung werden Unternehmen für ihre Demografiefestigkeit gewürdigt und verpflichten sich, die im Zertifizierungsprozess vereinbarten Ziele innerhalb der nächsten zwei Jahre nachhaltig zu verstetigen. Im Rahmen der Fachkräfteinitiative Niedersachsen ist das Zertifikat ein sichtbares Zeichen des Landes Niedersachsen für sozialpartnerschaftliches Engagement und zukunftssichere Unternehmen.

Elf Unternehmen haben auf der Bühne in einer feierlichen Zeremonie die Auszeichnung entgegen genommen und über ihre Motive berichtet:

CEWE Stiftung & Co. KGaA, Oldenburg
Piller Group GmbH, Osterode am Harz
Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH, Bad Pyrmont
Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG, Spelle
FRIMO Group GmbH, Lotte
LotteFagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG, Alfeld
Chemitas GmbH, Goslar
Niedersächsisches Staatstheater Hannover GmbH, Hannover
ebm GmbH & Co. KG, (elektro-bau-montage ), Osnabrück
KKT Frölich GmbH, Osterode
Hch. Perschmann GmbH, Braunschweig

Dass man dem Fachkräftebedarf ganz einfach begegnen kann, zeigte der Entertainer und Illusionist  Cody Stone einem staunenden Publikum: Fachkräfte werden einfach herbei „gezaubert“. Und auch für zufriedene und motivierte Beschäftigte hatte Cody ein paar sehr effektive Tipps auf Lager. Ein begeistertes Publikum nahm „dankbar“ diese Hinweise an.Mit Sebastian Purps-Pardigol stand ein namhafter Redner auf der Bühne, der u.a. in seinem Buch „Führen mit Hirn“,  die neuesten Erkenntnisse aus Hirnforschung in Zusammenhang mit Führung erläutert und mit seinem Vortrag über Mitarbeiterpotenziale die volle Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zog.

Die Veranstaltung endete mit einem Ausblick auf das nächste DemografieFest 2017.